Fitnessstudio Ebikon Jetzt trainieren später profitieren

Jetzt trainieren – später profitieren

Regelmäßige sportliche Belastung trägt maßgeblich zum Erhalt einer gesunden Knochendichte bei. Dies gilt selbst dann, wenn das Training schon länger zurückliegt. Eine Studie der Indiana University in Indianapolis hat sich mit dieser Thematik beschäftigt, indem sie Baseballspieler untersuchte. Sogar die Spieler, die seit langer Zeit nicht mehr sportlich aktiv waren, wiesen eine vergleichsweise hohe Knochendichte auf. Du kannst ebenfalls von dieser Erkenntnis profitieren. Wie das genau funktioniert und was es zu beachten gibt, erklären wir dir gerne auch persönlich in unserem Fitnesscenter Ebikon.

Was versteht man unter der Knochendichte?

Bevor wir uns den positiven Auswirkungen von Sport auf die Knochengesundheit widmen, macht es Sinn, obigen Begriff zunächst einmal genauer zu erklären. Die Knochendichte bezeichnet das Verhältnis der mineralisierten Knochenmasse zum Knochenvolumen. In medizinischen Fachkreisen spricht man vom BMD (Bone Mineral Density). Je höher dieser Wert, umso geringer ist das Frakturrisiko. Allerdings handelt es sich hierbei keineswegs um einen starren Wert. Der BMD verändert sich im Laufe des Lebens und ist durch verschiedene Faktoren beeinflussbar. Einer dieser Faktoren ist körperliche Aktivität, welcher du im Fitnesscenter Ebikon uneingeschränkt nachgehen kannst.

Der Knochenstoffwechsel im Überblick

Bei den Knochen handelt es sich keineswegs um totes Gebilde, sondern um ein lebendes Gewebe, das sich ständig erneuert. Zerfällt altes Knochengewebe, wird neues Gewebe nachproduziert. Dieser Prozess wird in Fachkreisen als Knochenumbildung bezeichnet und ist für die Stabilität und Festigkeit des Skeletts essenziell. In diesem Zusammenhang spielen die Osteoblasten und Osteoklasten eine wichtige Rolle. Erstere produzieren das Knochengewebe, während Letztere es abbauen. Man kann sich dieses Wechselspiel mithilfe eines einfachen Merksatzes einprägen: Osteoblasten bauen, Osteoklasten klauen. Bis zum 30. Lebensjahr überwiegt die Aktivität der Osteoblasten, zwischen 30 und 40 halten sich die beiden Zelltypen die Waage, bis schließlich nach dem 40. Lebensjahr die Aktivität der Osteoklasten überwiegt - sofern du nicht aktiv gegensteuerst. Wird langfristig mehr Knochenmasse ab- als aufgebaut, spricht man von Osteoporose, im Volksmund auch als Knochenschwund bekannt.

Wie genau wirkt sich Sport auf die Knochengesundheit aus?

Eine angemessene Belastung des Knochengerüsts stimuliert die Osteoblasten, wodurch diese sich schneller und effektiver erneuern. Das bedeutet: Um den Aufbau von Knochensubstanz anzuregen, ist Bewegung unerlässlich. Hierbei ist es wichtig, dass die Knochen einer direkten Krafteinwirkung ausgesetzt sind. Es verhält sich ähnlich wie bei der Muskulatur: Durch gezielte Reize, die sich durch das richtige Training setzen lassen, bauen sich Muskeln sowie Knochenmasse auf.

Darüber hinaus wirkt sich regelmäßige Fitness auch indirekt auf die Knochengesundheit aus. Wer sich täglich mindestens 30 Minuten bewegt, fördert die Stoffwechselaktivität des Körpers. Ein reibungslos funktionierender Stoffwechsel trägt wiederum zum Erhalt einer gesunden Knochenstruktur bei. Im Falle von Bewegungsmangel überwiegen hingegen die Abbaubauprozesse des Knochens.

Insofern kann sportliche Betätigung in jungen Jahren - z. B. regelmäßiges Training im Gym Ebikon - dafür sorgen, dass deine Knochengesundheit bis ins hohe Alter erhalten bleibt. Je mehr Knochenmasse du in deiner aktiven Trainingszeit aufbaust, umso besser bist du später gegen Osteoporose geschützt.

Welche Sportarten sind für den Knochenaufbau geeignet?

Wie bereits erwähnt, muss das Knochengerüst einer aktiven Belastung ausgesetzt sein, um den Umbauprozess zugunsten der Osteoblasten langfristig anzuregen. Besonders gut geeignet sind Joggen und Trampolinspringen, da es beim Laufen bzw. Hüpfen zu einer kontinuierlichen Belastung des Skeletts kommt. Dieser äußere Reiz stimuliert das Knochenwachstum. Falls du deine Gelenke schonen musst, stellt Nordic Walking eine sanfte Alternative dar. Aber auch Geräte- oder Vibrationstraining, z. B. im Gym Ebikon, regen den Knochenaufbau nachhaltig an. Bei uns im Fitnesscenter Ebikon bieten wir dir die modernsten Geräte für deinen persönlichen Trainingserfolg. Weniger effektiv sind Sportarten, die du im Sitzen ausübst oder bei denen kaum Widerstand besteht, z. B. Radfahren oder Schwimmen.

Fazit: Training im Gym Ebikon zahlt sich aus

Grundsätzlich ist es niemals zu spät, mit Sport zu beginnen. Wenn du dich jedoch bereits in jungen Jahren körperlich betätigt hast, kannst du bis ins hohe Alter von den gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

Du möchtest jetzt aktiv etwas für deine Knochengesundheit tun und gleichzeitig in entspannter Atmosphäre trainieren? In unserem hochmodernen Fitnesscenter Ebikon bieten wir dir individuelle Trainings- und Ernährungspläne zur allgemeinen Fitness und auch speziell zur Förderung des Knochenaufbaus. Wir nehmen uns Zeit für dich und setzen uns mit dir im Gym Ebikon zusammen, um deine persönlichen Ziele zu erörtern. Sprich uns gerne darauf an!


Fitnessstudio Ebikon Wozu Fitness-Tracking

Wozu Fitness-Tracking?

Fitness-Tracker haben sich im Alltag etabliert: Viele Menschen nutzen diese praktischen Hilfen, um ihre Gewohnheiten zu kontrollieren und um Ziele schneller zu erreichen. Dabei gibt es auf dem Markt eine Vielzahl verschiedener Geräte und Smartphone-Anwendungen, die das Tracken erleichtern sollen.

Erfolge sichtbar machen

Beim Training den Überblick über Ernährung, Bewegung sowie Erfolge zu behalten, kann eine wahre Herausforderung sein. Dabei zählen nicht nur die sichtbaren Zahlen, sondern auch das persönliche Wohlbefinden und die Motivation, die zum langfristigen Erfolg benötigt wird. Als ideale Lösung für diese Herausforderungen haben sich auf dem Markt Fitness-Tracker etabliert.

Welche Möglichkeiten gibt es zum Tracking?

Fitness-Tracking gibt es in vielen unterschiedlichen Formen. Besonders beliebt sind Wearables, also Smartwatches und Fitness-Armbänder, die auch problemlos beim Sport getragen werden können. Diese bieten den Vorteil, dass Daten nicht nur manuell eingegeben werden können, sondern auch vom Gerät selber mithilfe verschiedener Sensoren erfasst werden. So können viele Geräte den Puls, den Blutdruck oder sogar die Körpertemperatur messen und die Daten selbstständig auswerten. Auch die Anzahl der getätigten Schritte wird von den Wearables gemessen und wiedergegeben, sodass das Erreichen der Bewegungsziele überprüft werden kann. Daneben sind auch Smartphone-Apps und Journals dazu geeignet, Fortschritte zu dokumentieren. Bei all diesen Anwendungen ist es meist auch möglich, die Ernährung und auch das Körpergewicht über manuelle Eingaben zu tracken.

Für wen eignet sich Fitness-Tracking?

Grundsätzlich eignen sich Fitness-Tracker für alle, die ihre Ziele in den Bereichen Sport und Ernährung festhalten und kontrollieren möchten. Daher entscheiden sich vor allem diejenigen für Tracker, die ihre Gewohnheiten zum Erreichen der Ziele zunächst umstellen müssen. Die meisten Nutzer wollen damit ihre Bewegung steigern und allgemein gesünder leben. Kleine Gewohnheiten, beispielsweise das Erreichen einer bestimmten Schrittzahl pro Tag, lassen sich auch für Anfänger schnell und einfach umsetzen und motivieren zusätzlich. Aber auch für fortgeschrittene Sportler eignen sich die Tracker, beispielsweise um den Puls beim Fitness zu messen und in verschiedenen Phasen des Muskelaufbaus die Ernährung zielgerichtet zu kontrollieren.

Was kann getrackt werden?

Die Möglichkeiten des Trackings sind quasi unbegrenzt. Neben Schlafphasen und Essensgewohnheiten sind viele Tracker vor allem auf das Aufzeichnen von Fitness ausgerichtet. Die meisten Geräte bieten verschiedene Sportmodi und können unzählige Sportarten zielgerichtet tracken. Einige Geräte sind dabei sogar wasserfest und können auch zum Aufzeichnen verschiedener Wassersportarten genutzt werden. Wearables zeigen dann auch die Trainingszeit, den Puls und auch die verbrannten Kalorien an. Dies ist nicht nur zur Kontrolle hilfreich, sondern dient auch der Motivation. Dabei lassen sich bei Wearables die gesammelten Daten auch auf das Smartphone übertragen. Dort können Nutzer nicht nur einzelne Tage und sportliche Aktivitäten betrachten, sondern auch langfristige Tendenzen erkennen.

Tracking im Fitnessstudio

Oftmals werden Fitness-Tracker genutzt, um Sport im Fitnessstudio zu tracken. In unserem Gym in Ebikon nutzen Sportler die Wearables, um ihre Vitalparameter während des Trainings zu beobachten. So können die größtmöglichen Trainingserfolge erzielt werden, ohne den Körper zu überlasten. Außerdem kann bei regelmäßigem Training an Cardiogeräten, die auch in unserem modernen Fitnesscenter in Ebikon zur Verfügung stehen, schnell festgestellt werden, ob die körperliche Leistungsfähigkeit sich verbessert hat. Dafür werden Dauer, Puls sowie verbrannte Kalorien der Einheiten miteinander verglichen, um Veränderungen festzustellen. Falls du dir unsicher bist, wie genau das funktioniert, beraten wir dich gerne in unserem Gym in Ebikon.

Fitness-Tracking in unserem Fitnesscenter in Ebikon

Auch du möchtest deine Ziele aktiv angehen und deine Gewohnheiten umstellen und suchst nach einem Gym in Ebikon? Das Training im Fitnessstudio hat viele Vorteile und lässt sich mithilfe von Fitness-Tracking ideal kontrollieren. Zusätzlich hilft das Team vom Fitnesscenter Ebikon dir dabei, deine Ziele noch schneller zu erreichen, indem wir mit dir Trainings- und Ernährungspläne entwerfen. In unserem hochmodernen Fitnesscenter in Ebikon wirst du rundum beraten und kannst an fortschrittlichen Geräten trainieren. Dabei gehen wir gerne auch darauf ein, wie dein Fitness-Tracking optimiert werden kann und welche Vorteile es dir in unserem Gym in Ebikon bringt, deine Fitness zu tracken.


Fitnessstudio Ebikon Aufwärmen warum es so wichtig ist

Aufwärmen - warum es so wichtig ist

Beim Sport im Gym Ebikon ist es wichtig, sich richtig aufzuwärmen, um Verletzungen zu vermeiden und die Leistung zu verbessern. Durch das allmähliche Aufwärmen wird die Herzfrequenz erhöht und die Durchblutung der Muskeln gesteigert, sodass diese effizienter arbeiten können. Ein richtiges Aufwärmtraining sollte mindestens 10 Minuten dauern und eine Kombination aus leichter aerober Aktivität und dynamischem Dehnen umfassen. Nach dem Aufwärmen solltest du dich locker und entspannt fühlen, nicht müde oder außer Atem. Dann kannst du mit deinen Übungen im Gym Ebikon beginnen.

Aufwärmen – warum es so wichtig ist

Der menschliche Körper ist in der Lage, eine relativ konstante Kerntemperatur aufrechtzuerhalten, was zum großen Teil auf die Wirkung von Enzymen zurückzuführen ist. Enzyme sind Proteine, die als Katalysatoren in chemischen Reaktionen wirken und die Stoffwechselprozesse des Körpers regulieren. Wenn die Kerntemperatur des Körpers steigt, nimmt auch die Aktivität der Enzyme zu. Dies kann zu einer Erhöhung der Stoffwechselrate sowie zu anderen Veränderungen in der Körperchemie führen. In manchen Fällen, z. B. bei sportlicher Betätigung, kann dies von Vorteil sein. Wenn die Körperkerntemperatur jedoch zu stark ansteigt, kann dies zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Öffnung und Weitstellung der Kapillaren ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit der Muskulatur. Durch die verbesserte Sauerstoff- und Nährstoffversorgung wird die Muskulatur besser versorgt, was zu einem besseren Abtransport von Stoffwechsel-Endprodukten führt. Öffnung und Weitstellung der Kapillaren ist auch wichtig für die Regulierung der Körpertemperatur. Die Kapillaren sind die kleinsten Blutgefäße im Körper, die das Blut transportieren. Sie sind wichtig für die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Zellen sowie für den Abtransport von Stoffwechsel-Endprodukten.

Die Steigerung der Herzfrequenz, die verbesserte Blutzirkulation und die bessere Durchblutung der beim Training beanspruchten Muskulatur sind die wichtigsten physiologischen Wirkungen des Ausdauertrainings. Mit zunehmender Trainingsintensität nimmt die Herzfrequenz zu und die Blutdruckregulation wird verbessert. Durch regelmäßiges Ausdauertraining können Sie Ihren Blutdruck senken. Die bessere Durchblutung der Muskulatur ermöglicht eine verbesserte Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Muskeln.

Mit zunehmendem Alter nimmt die Muskelkraft sowie die Ausdauer ab, was sich negativ auf die körperliche Leistungsfähigkeit auswirken kann. Daher ist es wichtig, die Energiebereitstellung in den Muskeln zu verbessern, um die Leistung zu steigern und den Alterungsprozess zu verlangsamen. Durch regelmäßiges Dehnen wird die Muskulatur, Sehnen und Bänder elastischer und dehnfähiger. Dies kann Verletzungen vorbeugen und die Beweglichkeit verbessern. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollten Dehnübungen langsam und kontrolliert durchgeführt werden.

Mit zunehmendem Alter produziert unser Körper weniger Gelenkschmiere, die sogenannte Synovialflüssigkeit. Dies kann zu erhöhter Reibung in unseren Gelenken führen, was eine Hauptursache für Schmerzen sein kann. Die Nervenleitgeschwindigkeit ist ein wichtiger Faktor bei der Funktion unseres Nervensystems. Eine schnellere Nervenleitung bedeutet, dass Signale schneller übertragen werden und unsere Sinne besser funktionieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Nervenleitgeschwindigkeit zu optimieren.

Bewegung ist für die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils unerlässlich, kann aber auch als Mittel zur Steigerung der Motivation und Reaktionsgeschwindigkeit eingesetzt werden.

Hier sind Tipps für ein richtiges Dehnen beim Fitnesscenter Ebikon

  1. Beginne mit leichten aeroben Aktivitäten. Das kann Gehen, Joggen oder Radfahren mit geringer Intensität sein. Ziel ist es, die Herzfrequenz und den Blutfluss allmählich zu erhöhen.
  2. Füge einige dynamische Dehnübungen hinzu. Unser Team vom Fitnesscenter Ebikon zeigt dir gerne Übungen. Dabei handelt es sich um aktive Bewegungen, bei denen Gelenke und Muskeln den vollen Bewegungsradius durchlaufen.
  3. Vermeide statische Dehnungen. Dabei handelt es sich um passive Dehnungen, bei denen du über einen längeren Zeitraum in einer Position verharrst. Du kannst die Kraft und Leistung verringern, wenn sie vor dem Training im Fitnesscenter Ebikon durchgeführt werden.
  4. Beende das Training im Fitnessstudio Ebikon mit ein paar Minuten leichter Aktivität. Das kann Gehen oder Joggen in langsamem Tempo sein. Ziel ist es, Ihre Herzfrequenz und Körpertemperatur allmählich abzukühlen.
  5. Höre auf deinen Körper. Wenn du Schmerzen oder Unwohlsein verspürst, höre sofort mit dem Sport auf und wende dich an einen zertifizierten Trainer im Fitnesscenter Ebikon.

Du suchst einen Ort, an dem du fit wirst und Spaß hast? Dann bist du in deinem örtlichen Fitnessstudio Ebikon genau richtig! Unser freundliches Personal im Gym Ebikon und unsere erstklassigen Geräte werden dir helfen, deine Fitnessziele zu erreichen, und unsere Gruppenkurse werden dich motivieren. Schau vorbei beim Fitnessstudio Ebikon und wir zeigen dir Übungen und zeigen dir wie dein Training aussehen kann. Verschiedene Übungen sind speziell dafür, dass es deine Gelenke schont und du lange Freude am Sport hast.

Komme noch heute vorbei und sehe, was wir für dich tun können! Das Fitnessstudio Ebikon freut sich auf dich!


Fitnessstudio Ebikon SITZEN macht es uns krank?

SITZEN macht es uns krank?

Der menschliche Körper ist auf Bewegung ausgelegt. Im Laufe der Evolution hat sich unser Körper aufgerichtet. In Millionen von Jahren und durch unzählige "Versuche" haben wir uns zum zweibeinigen Menschen entwickelt, was weitere wichtige Umbauten unseres Knochengerüstes, der Muskulatur, des Gehirns und unseres Stoffwechsels mit sich brachte. Dass wir uns oft zu Couch-Potatoes entwickelt haben, war von der Evolution so nicht vorgesehen. Bereits in der Schule beginnt die „Sitzkarriere“. Kindern, die noch über einen natürlichen Bewegungsdrang verfügen, wird beigebracht, stundenlang stillzusitzen. Als Erwachsener befindet sich das Dauersitzen auf dem Höhepunkt: Auto, Schreibtisch, Sofa. Fitnessübungen wären eine sinnvolle Sache, aber oft fehlt uns dazu die Motivation. Mindestens die Hälfte unserer Wachzeit verbringen wir sitzend. Vor allem die Entwicklung von Bildschirmmedien trägt hierzu bei.

Leider bleibt unsere Bewegungsarmut nicht ohne Folgen:

Wer stundenlang sitzt, gefährdet seine Gesundheit und verkürzt seine Lebenserwartung. Durch zu langes Sitzen entstehen laut Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln, Rückenschmerzen und Muskelverspannungen, Stoffwechselstörungen, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ebenso steigt das Risiko für einige spezifische Krebserkrankungen. Forscher aus Australien fanden durch eine Studie heraus, dass die aktiveren Probanden nicht nur einen geringeren Bauchumfang und einen niedrigeren BMI als die Vielsitzer aufwiesen, auch ihre Blutzuckerspiegel und Blutfettwerte waren deutlich besser. Wer häufig und lange sitzt, riskiert zudem, dass sich das Blut in den Beinen staut und die Gefäße belastet. Das kann zu Schwellungen der Beine und zu Krampfadern führen.

Das stundenlange Sitzen vor Bildschirmen jeder Art (z. B. TV, Smartphone, Laptop, PC) verschärft die ungute Situation zusätzlich. Nicht nur, dass wir nahezu unbeweglich sitzen. Wir halten auch unseren restlichen Körper oft in einer Zwangsposition still, ohne es direkt zu bemerken. Mit Augenflimmern und Verspannungen macht unser Körper uns darauf aufmerksam, dass hier etwas nicht stimmt. Dazu addiert sich u. U. noch eine schlechte Haltung am Schreibtisch, in der wir Nacken und Schultern überlasten und das tiefe Atmen behindern. Wer lange in dieser ungesunden Haltung verharrt, wird im Anschluss vielleicht eine Art Einfrieren des Körpers bemerken und sich gründlich räkeln und strecken müssen, um die Muskulatur und die Faszien wieder zu lockern.

Was kann man tun, um die Folgen des übermäßigen Sitzkonsums abzumildern?

Um diese Nachteile zu umgehen, ist es wichtig, die langen Sitzphasen regelmäßig zu unterbrechen. Daher: alle 20 bis 30 Minuten aufstehen und sich bewegen. Damit ist es leider aber noch nicht getan. Um den ganzen Körper wieder richtig zu durchbluten und Sauerstoff in die einzelnen Körperzellen zu bringen, ist Fitness-Training ein guter Weg.

Muss man dazu ein Fitnessstudio aufsuchen?

Nein, das ist natürlich nicht zwingend erforderlich. Bewegung und Fitnessübungen können auch im Alltag vorgenommen werden. Doch fällt es manchem schwer, in Eigenregie motiviert genug zu bleiben, um regelmäßig und ausreichend zu trainieren. Ein weiteres Hindernis können die Wetterbedingungen darstellen. Wer hat schon Spaß daran, bei Regen oder Minusgraden seine Laufrunde zu absolvieren? Oder sich nach einem langen Arbeitstag, vielleicht sogar im Dunkeln, noch auf sein Fahrrad zu schwingen und sich richtig abzustrampeln? Im Sommer drohen bei Sport im Freien Sonnenbrand und Sonnenstich. Sport im Gym zu treiben, z. B. in unserem Fitnessstudio in Ebikon, hat viele Vorteile.

Fitnessstudio Ebikon – dein Wohlfühl-Ort

In unserem Gym in Ebikon unterstützen wir dich dabei, wieder in Bewegung zu kommen. Bei uns trainierst du nicht nur in einer angenehmen Atmosphäre, sondern wirst auch von Profis begleitet. Neben der Analyse deiner Ziele bieten wir dir maßgeschneiderte und individuelle Trainingspläne an. Du möchtest auch ein paar Pfunde oder Kilos verlieren, die du in letzter Zeit angesetzt hast? Auch das ist kein Problem. Mit den Ernährungsplänen, die wir vom Fitnessstudio Ebikon gerne mit dir zusammenstellen, kannst du dein Essverhalten durchleuchten und optimieren. Vielleicht hast du ganz andere Pläne und würdest lieber Muskulatur aufbauen? Dein Gym in Ebikon steht dir auch dabei hilfreich zur Seite.

Das Team vom Fitnessstudio Ebikon freut sich auf deine Kontaktaufnahme. Sprich uns gerne an, wenn du Fragen hast oder dich in unserem Studio einmal unverbindlich umsehen möchtest.


Fitnessstudio Ebikon TRAINING stärkt das Immunsystem!

TRAINING stärkt das Immunsystem!

Nicht nur in der kalten Jahreszeit wird die Gesundheit durch Viren und Bakterien bedroht. Durch regelmäßigen Sport lässt sich die Gesundheit nachhaltig stärken und die körpereigenen Abwehrkräfte werden aktiviert.

Sport für die Gesundheit

Studien belegen: Regelmäßige Trainingseinheiten helfen unserem Körper, sich besser vor Krankheitserregern zu schützen. Die Muskelaktivität verringert Entzündungsreaktionen, die sich vor allem negativ auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Wer sich also zu wenig bewegt, erhöht das Risiko für Entzündungen und vermindert seine Abwehrkräfte. Außerdem: Wer sportlich aktiv ist, hat daraus resultierend seltener Übergewicht. Vor allem Bauchfett ist ein häufiger Grund für Krankheiten! Zusätzlich stärkt Sport das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel. Dadurch wird das Risiko für Herzinfarkte und Bluthochdruck gesenkt.

Regelmäßige Bewegung sorgt für mehr Immunzellen in den weißen Blutkörperchen. Diese schützen vor Entzündungen und Krankheitserregern. Fremde Zellen werden von den sogenannten T-Lymphozyten erkannt und mithilfe von Killerzellen und Granulozyten angegriffen. Viren haben keine Chance mehr!

Die Aktivität und körperliche Anstrengung setzen den Körper ähnlich wie eine Krankheit unter Stress. Die Abwehrzellen reagieren darauf wie auf einen leichten Infekt. Auch wenn sie keine richtige Infektion finden, räumen sie alle fremden oder nicht vernünftig funktionierenden Zellen auf.

Was passiert während des Trainings im Körper?

Sportliche Betätigung führt zu einer Reizung des Immunsystems. Der Muskulatur werden Reize gesetzt und sie und das Herz, die Gefäße und unser Metabolismus werden beansprucht - und dazugehört auch unser Immunsystem. Bei jeder Trainingseinheit in deinem Fitnessstudio in Ebikon werden Faktoren freigesetzt, die das Immunsystem anregen und ausbalancieren. Bei sportlicher Aktivität schüttet unser Körper Adrenalin aus. Durch das körpereigene Stresshormon steigen die Immunzellen im Blut an. Schon nach wenigen Minuten körperlicher Anstrengung aktiviert sich die spezifische Abwehr.

Nach der Trainingseinheit normalisieren sich die Werte wieder und dennoch gibt es auch in dieser Phase positive Auswirkungen auf unsere Abwehrkraft, da körperliche Aktivität einen Trainingseffekt auf die Gesundheit hat.

Richtiges Training

Ideal ist eine Trainingseinheit mit mehreren Intensitätsbereichen: 65-70 % sollen locker und auf niedriger Intensität sein, 20-25 % auf mittlerer und nur 5 % in hoher Intensität. Der Großteil des Trainings sollte somit nicht oberhalb des aeroben Bereiches stattfinden. Bist du dir unsicher, was das bedeutet, helfen wir dir in unserem Fitnessstudio in Ebikon gerne weiter.

Plane auf jeden Fall ausreichend Zeit zur Regeneration ein, denn nach einer intensiven Trainingseinheit braucht der Körper mindestens 48 Stunden Ruhe. Wir freuen uns, wenn du in unser Gym in Ebikon kommst, jedoch musst du genügend Pausen dazwischen einplanen. Generell gilt: Je intensiver die Einheit war, desto länger ist die benötigte Regenerationszeit. Wenn du dich auch am dritten Tag noch abgeschlagen und beansprucht fühlst und eventuell sogar noch Muskelkater spürst, sind das Zeichen, dass dein Körper mehr Erholung braucht.

Die wichtigsten Grundsätze, um fit zu bleiben

Trainiere regelmäßig und abwechslungsreich! Du baust weder deine Muskeln, noch dein Immunsystem an einem einzigen Tag auf. Plane feste Trainingstage ein und höre auf deinen Körper, wenn du Regeneration brauchst. Stelle deine Ernährung um - solltest du nicht ohnehin schon eine gesunde Ernährung pflegen. Training ist wirkungslos, wenn die Ernährung nicht stimmt. Und eine unpassende Ernährung wirkt sich auch negativ auf deinen ganzen Körper - inklusive deiner Gesundheit - aus.

Geh an deine Grenzen und schöpfe deine Kraftreserven aus. Die Anspannungszeit ist für deine Muskeln wichtig, damit sie angeregt werden. Steigere das Gewicht und die Intensität deiner Übungen nach und nach, um das volle Potenzial deiner Trainingseinheiten auszuschöpfen.

Übertreibe als Anfänger nicht. Die Gefahr von Verletzungen und Verspannungen ist groß, wenn du die Bewegungen der Übungen nicht sauber beherrscht oder mit zu großen Gewichten startest. Für die saubere Ausführung stehen dir in unserem Fitnessstudio in Ebikon genügend Trainer zur Verfügung. Außerdem: Überanstrengung tut deinem ganzen Herz-Kreislauf-System nicht gut, da es dann zu stark belastet wird.

Du benötigst Hilfe bei einem Ziel? Du bist dir nicht sicher, wie intensiv du deine Trainingstage gestalten solltest? In unserem hochmodernen Fitnessstudio in Ebikon profitierst du von den verschiedensten Vorteilen. Unsere Experten stehen dir jederzeit zur Verfügung und helfen dir, deine Ziele zu erreichen. Gerne setzen wir uns in unserem Gym in Ebikon mit dir zusammen und erstellen individuelle Pläne, die zu dir und deinen Zielen passen. Sprich uns einfach darauf an!


Fitnessstudio Ebikon Kopfschmerzen Training fast so gut wie Schmerzmittel

Kopfschmerzen – Training fast so gut wie Schmerzmittel

Im Fitnessstudio Ebikon berichten uns Trainierende immer wieder, dass sie ihre Kopfschmerzen durch das Training ganz oder beinahe vollständig loswerden. In der Tat ist es ist wissenschaftlich belegt, dass regelmäßige körperliche Übungen nicht nur Übergewicht und weiteren Krankheiten vorbeugen, sondern sogar Migräne und andere Schmerzen im Kopf lindern.

Studienergebnisse zu Training und Kopfschmerz

Eine US-Studie konnte belegen, dass viel Bauchfett das Risiko für chronische Kopfschmerzen deutlich erhöht. Die beiden Symptome sind miteinander assoziiert: Personen mit schlechter Verdauung und gleichzeitig ungesunder Ernährung, die sich auch noch mangelhaft bewegen, entwickeln Bauchfett, häufig auch Bauchschmerzen und parallel dazu einen bisweilen rasenden Kopfschmerz, weil die Ursache für das Ernährungsfehlverhalten Stress ist. Dieser Stress löst auch Kopfschmerz aus. Psychische Belastungen schlagen gleichzeitig auf den Bauch und auf den Kopf. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes verursachen einen Blähbauch, Mangelverdauung, dadurch Bauchfett, Bauchschmerzen und gleichzeitig den Kopfschmerz. Dieser tritt beispielsweise bei einem Reizdarmsyndrom gleichzeitig mit Bauchschmerzen nach dem Essen auf. Das Reizdarmsyndrom wiederum wird häufig durch Stress ausgelöst. Infektionen des Darmtraktes sind ebenfalls für Kopf- und Bauchschmerzen gleichermaßen verantwortlich. Darüber hinaus sind Bauchfett und -schmerzen oft mit schwerer Migräne assoziiert.

Wie hilft das Training gegen Kopfschmerzen?

Die körperliche Aktivität im Fitnesscenter Ebikon kurbelt die körpereigene Produktion von Schmerzabwehrmitteln an, die besser wirken als chemische Schmerzmittel. Letztere belasten ohnehin die Leber und den Magen-Darm-Trakt, weshalb ihre Einnahme limitiert ist. Durch zielgerichtete sportliche Übungen hingegen im Gym Ebikon wird das Nervensystem durchblutet, das Gehirn erhält mehr Sauerstoff. Sehr gute Ergebnisse erzielen bei uns Trainierende, die im Fitnessstudio Ebikon Ausdauersport betreiben. Es sinken die Häufigkeit, die Dauer und die Intensität der Schmerzen im Kopf. Hierfür sind mehrere Effekte der Übungen verantwortlich:

  • Die Übungen bauen Stress ab, der den Kopfschmerz verursacht hat.
  • Das Bauchfett schwindet. Damit löst sich die oben beschriebene Assoziation von Bauchfett und -schmerzen mit dem Kopfschmerz auf.
  • Die Bewegung im Fitnesscenter Ebikon löst auch Verspannungen und Fehlhaltungen. Vielfach entsteht der Kopfschmerz durch eine Fehlhaltung im Büro oder Auto und daraus resultierende Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich.
  • Der Sport im Fitnessstudio Ebikon macht angenehm müde, was den erholsamen Schlaf fördert. Dadurch schwindet auch Dein Kopfschmerz.
  • Der Sport im Fitnesscenter Ebikon stärkt Dein Immunsystem. Dies wiederum unterbindet eine weitere Ursache von Kopfschmerz, nämlich die Erkältung oder gar den grippalen Infekt.

Sogar bei einem akuten Brummschädel hilft es Dir, wenn Du Dich im Fitnessstudio Ebikon bewegst.

Welches Training empfehlen wir im Fitnesscenter Ebikon bei Kopfschmerzen?

Wenn die Nackenmuskulatur verspannt ist, entsteht fast zwangsläufig ein bohrender Kopfschmerz. Die Verspannungen können durch eine langwierige sitzende Tätigkeit vor dem Computer entstehen, bei der Du Dich wenig bis gar nicht bewegst und auch noch in einer ungünstigen Haltung verharrst. Dagegen helfen Dehnungsübungen im Fitnessstudio Ebikon. Sie unterbinden Muskelverkürzungen und -verhärtungen. Gegen Dein Bauchfett helfen diese Trainingseinheiten:

  • Kniebeugen
  • Rumpfbeugen
  • Burpees
  • Kelchkniebeugen (Goblet Squats) mit mindestens 5 kg Gewicht
  • Step-Up Jumps
  • Kettlebell Swings
  • Cubicle Crunches
  • Russian Twist
  • Laufbandjoggen
  • Crosstrainer
  • Indoor-Cycling

Die nötigen Geräte (wie Kettelballs, Laufbänder und Crosstrainer) findest Du im Fitnesscenter Ebikon. Ebenfalls erläutern Dir unsere Coaches im Gym Ebikon, wie Du diese Einheiten exakt durchführst. Krafttraining empfehlen wir Dir ebenfalls.

Erwiesen ist, dass sportliche Betätigung im Fitnessstudio Ebikon Deinen Kopfschmerz um 40 % lindern kann. Hierbei geht es um die Tage, an denen Du Schmerzen hast.

Die Gefahr von Schmerzmitteln

Die Versuchung ist groß, zu chemischen Schmerzmitteln zu greifen, wenn es in Deinem Kopf hämmert, bohrt und sticht. Doch sie sind erwiesenermaßen gefährlich. Deine Leber, den Magen und den Darm belasten sie schlimmer als Alkohol oder fettes Essen, darüber hinaus machen sie abhängig. Die Warnungen vor chemischen Schmerzmitteln sind daher vollkommen berechtigt. Komm lieber ins Fitnessstudio Ebikon.

Angenehme Atmosphäre im Gym Ebikon

Die suchst ein Fitnesscenter in Ebikon mit angenehmer Atmosphäre und hochmoderner Ausstattung? Wir unterstützen Deinen Trainingsplan und beraten Dich bei zu viel Bauchfett auch zur Ernährung. Für die Kunden im Fitnessstudio Ebikon erstellen wir individuelle Pläne. So ein Plan passt zu Deinem aktuellen Ziel. Gerade wenn Du das Gym in Ebikon aufsuchst, weil Du etwas gegen den rasenden Kopfschmerz unternehmen möchtest, können wir Dich zum richtigen Trainingsansatz beraten. Sprich uns also gern an!


Fitnessstudio Ebikon LAUFSCHUHE wann sollten Neue her

LAUFSCHUHE – wann sollten Neue her?

Gehst du regelmäßig draußen oder während des Ausdauertrainings in deinem Fitnessstudio in Ebikon laufen, stellst du dir irgendwann die Frage, wann es Zeit für ein neues Paar Schuhe ist. Spätestens, wenn die Sohle langsam dünn und abgenutzt wird oder der Schuh anfängt zu drücken, solltest du dich nach neuen Begleitern umsehen.

Wie lange kannst du deine Lieblingsschuhe tragen?

Langes Ausdauertraining mit den Tretern, die du schon seit Jahren benutzt? Das solltest du lieber nicht, denn Sport in stark ausgetragenen Schuhen zu treiben erhöht das Risiko von Verletzungen an Füßen, Beinen und am Becken.

Die Schätzungen über die Lebensdauer von Laufschuhen sind nicht einheitlich. Du kannst dich jedoch an folgendem Richtwert orientieren, dass die Schuhe nach 600 bis 800 Laufkilometern abgenutzt sind. Qualitativ hochwertige, stabilere Modelle halten sogar bis zu 1.000 Kilometer aus. Regelmäßige Läufer kommen nach einer kurzen Rechnung auf das Ergebnis, dass sie ihre Laufschuhe ungefähr einmal jährlich wechseln müssten, denn 800 Kilometern entsprechen aufs Jahr gerechnet einer Laufleistung von 3 Routen mit jeweils 5 Kilometern pro Woche, auf dem Laufband in deinem Fitnessstudio in Ebikon kommen diese 5 Kilometer schnell zustande!

Wie kommt der Verschleiß zustande?

Der Verschleiß hängt nicht nur von den gelaufenen Kilometern ab, sondern auch von deinem Gewicht, deinem Fußtyp und deiner Laufroute. Auf asphaltierten Wegen werden die Schuhe schneller durchgetreten, als auf Waldwegen, da der Boden weniger nachgibt und deutlich härter ist.

Eine brüchige Sohle oder Einrisse an der Dämpfung sind Indizien für einen kaputten Schuh - in dem du keinen Sport mehr treiben solltest. Ein weiteres optisches Anzeichen für Verschleiß ist die Außensohle. Ist diese bis zur weißen Mittelsohle durchgelaufen, sollten die Schuhe ausgetauscht werden.

Wer zudem jeden Tag läuft - egal ob draußen oder in deinem Fitnessstudio in Ebikon -, sollte sich ein zweites Paar zulegen, denn bei jedem Lauf verformt sich der Schuh. Bis er sich zurückgeformt hat, dauert es eine Weile.

Tipps und Hinweise

Am besten sollte man Schuhe abends kaufen, denn da sind die Füße dicker als morgens – so wie beim Joggen selbst. Wer regelmäßig im Gym in Ebikon laufen geht, sollte bestenfalls mehrere Paare besitzen und diese immer zwischendurch wechseln, um eine einseitige Belastung der Füße zu vermeiden. Auf für die verschiedenen Jahreszeiten lohnen sich unterschiedliche Laufschuhe, denn ein dickeres Profil gibt bei Nässe, Matsch und Schnee mehr Halt als flexible, leichte Schuhe, die für den Sommer geeignet sind. Fürs Laufen im Fitnessstudio in Ebikon brauchst du zwar kein dickes Profil, jedoch solltest du auf ein atmungsaktives Material achten.

Teure Marken sind nicht unbedingt ausschlaggebend für die Qualität von Schuhen. Auf Billigmodelle vom Discounter sollte aber trotzdem nicht zurückgegriffen werden, da diese meist nicht hochwertig produziert sind und falsche Druckbelastungen begünstigen können. Wenn du Tipps zur Auswahl brauchst, sprich deine Trainer aus dem Gym in Ebikon gerne an.

Sind die Schuhe nass geworden, sollten sie nicht unter der Heizung getrocknet werden. Das geschäumte Material der Sohle könnte von der Hitze Schaden nehmen. Besser ist es, die Schuhe mit Zeitung auszustopfen und trocknen zu lassen. Nasse oder feuchte Schuhe bitte niemals zum Laufen anziehen! Durch die Restfeuchtigkeit kann das Entstehen von schmerzhaften Blasen an den Füßen gefördert werden.

Wenn du Geld sparen möchtest, kannst du besser auf Auslaufmodelle der Hersteller zurückgreifen. Beachte aber, dass die Dämpfung auch im nicht genutzten Zustand nachlässt.

Lass dir Zeit, wenn du deine neuen Schuhe auswählst. Probiere immer mehrere Modelle an. Der optimale Schuh fühlt sich sofort gut an und bietet vor dem großen Zeh ungefähr eine Daumenbreite Platz, zudem reibt er nicht an der Achillessehne. Im Idealfall bietet das Fachgeschäft eine Laufstilanalyse an, womit du Fehlstellungen und falsche Belastungen erkennen kannst. Diesen kannst du mit dem richtigen Schuh dann entgegensteuern.

Du möchtest Tipps für gute Laufschuhe zum Joggen? Oder trainierst du lieber in deinem Gym in Ebikon mit angenehmer Atmosphäre? In unserem hochmodernen Studio profitierst du von den verschiedensten Vorteilen. Wir bieten Trainingspläne an - sowohl fürs Indoor- als auch fürs Outdoortraining. Gerne setzen wir uns mit dir zusammen und erstellen individuelle Pläne, die zu dir und deinen Bedürfnissen passen. Sprich uns im Gym in Ebikon gerne darauf an! Wir freuen uns auf dich.


Fitnessstudio Ebikon Fit für die Schwimmsaison

Fit für die Schwimmsaison

Schwimmen trainiert nicht nur die gesamte Muskulatur, sondern auch das kardiovaskuläre System und kann deshalb als effektives Ganzkörpertraining für einen durchtrainierten Body und/oder eine ansehnliche Bikinifigur angesehen werden. Da einzelne Schwimmtechniken jedoch häufig sehr komplex sind und ein gewisses Maß an Kraft voraussetzen, ist eine gute Vorbereitung unumgänglich. Wer mit einem untrainierten Körper ein intensives Schwimmtraining absolviert, riskiert im besten Fall einen tagelang anhaltenden Muskelkater, im schlimmsten Fall sogar langwierige, ernsthafte Verletzungen.

Aus diesem Grunde solltest du dich bereits vor dem Sprung ins kühle Nass ausgiebig in einem Fitnesscenter vorbereiten.

Gute Vorbereitung ist alles

Selbst Profischwimmer trainieren nicht ausschließlich im Wasser. Um dich auf ein effektives Training beim Schwimmen vorzubereiten, solltest du besonderes Augenmerk auf bestimmte Bereiche deines Körpers richten. Hier kann dir unser Fitnessstudio in Ebikon gern behilflich sein, die richtigen Übungen für Schultern, Rücken, Arme und Beine zu absolvieren. Mit diesem Training wirst du in der Lage sein, nicht nur schneller, sondern auch (im Hinblick auf eventuelle Verletzungen) korrekter durch das Wasser zu gleiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass man einen kraftvollen Schwimmstil auf den ersten Blick erkennt. Dies kann beeindruckender auf andere wirken, als ein Körper, der "einfach nur" gut trainiert ist!

Es ist von Vorteil, verschiedene Stile anzuwenden, wenn man Trainingseinheiten im Wasser absolviert. Bei jedem einzelnen werden jeweils verschiedene Muskeln mit unterschiedlicher Intensität trainiert. Deshalb kann ein regelmäßiger Wechsel durchaus von Vorteil sein. Auch Profis beherrschen in der Regel verschiedene Stile, wenngleich die meisten von ihnen sich auf einen bestimmten von ihnen spezialisiert haben.

Auch bei dir wird sich vermutlich früher oder später ein bestimmter Lieblingsstil herauskristallisieren. Die einzelnen Schwimmstile lassen sich prima auch mit Hilfe eines Therabandes an Land üben.

Die richtigen Übungen

Suchst du ein gutes Gym in Ebikon, bist du bei uns an der richtigen Adresse. Dein Körper wird es dir danken, wenn du nicht unvorbereitet in ein Schwimmtraining gehst. Im Folgenden möchten wir dir ein paar Beispiele nennen, mit denen du langfristig deine Power beim Schwimmen verbessern kannst.

Für den Oberkörper sind Bankdrücken sowie Langhantelrudern sehr effektiv. Außerdem sind Dips, Klimmzüge und Schulterdrücken zu empfehlen. Für den Unterkörper sind Squats (Kniebeugen), Lunges (Ausfallschritte), Kreuz- und Wadenheben hervorragend geeignet.

In unserem Fitnessstudio in Ebikon zeigen wir dir, wie du diese und andere Übungen korrekt ausführen kannst.

Ein paar Fakten zum Schwimmtraining

Einer der Gründe, weshalb ein intensives Training im Wasser zu einer guten Bikinifigur führt, ist die geringe Belastung der Gelenke. Du "schwebst" gewissermaßen im Wasser und schützt damit Knorpel und Knochen, während du den Großteil der Muskeln in deinem Körper trainierst. So ist Schwimmen besonders gut geeignet, um einen bereits trainierten Körper zu erhalten oder dem altersbedingten Abbau von Muskelmasse vorzubeugen.

Auch deshalb ist das vorherige Muskelaufbautraining langfristig ein Gewinn für spätere Schwimmeinheiten; du hast mehr Kraft, um intensiver zu trainieren. Mit einem vorab gut ausgebildetem Muskeltonus gleitest du schneller, ausdauernder und mit mehr Kraft durch das Wasser.

Unser Gym in Ebikon

Wenn du ein hochmodernes Fitnessstudio in Ebikon suchst, bei dem du dich in einer angenehmen Atmosphäre auf dein Schwimmtraining vorbereiten kannst, bist du bei uns genau richtig. Ein begleitetes Training in einem Studio bietet dir viele Vorteile. Auf diese Weise kannst du vermeiden, durch falsch ausgeführte Übungen Verletzungen vorzubeugen und lernst, auf die richtige Körperhaltung zu achten. Beide Risiken werden von vielen Menschen stark unterschätzt.

Außerdem bietet dir unser Fitnessstudio in Ebikon ausführliche Fitness- und Ernährungspläne an, die auf dein individuelles Trainingsziel ausgerichtet sind. Möchtest du dich also auf den Schwimmsport vorbereiten und/oder deine Leistungen in diesem Bereich verbessern, kannst du gemeinsam mit uns speziell darauf hinarbeiten.

Gern befassen wir uns mit deinen ganz eigenen Zielen und Wünschen, ausgehend von deinem aktuellen Leistungsniveau. Sprich uns gern darauf an!


Fitnessstudio Ebikon Psychische Gesundheit - Wirkung von Training auf die Psyche

Psychische Gesundheit - Wirkung von Training auf die Psyche

Genervt von der langen Besprechung im Büro, enttäuscht über die Absage deines Freundes oder besorgt wegen der bevorstehenden Zahn-OP machst du dich auf den Weg ins Fitnessstudio. Verschwitzt und angenehm erschöpft stellst du nach dem Workout fest: Deine Stimmung hat sich merklich gebessert, die innere Anspannung ist verflogen.

Wir alle wissen, dass unser Körper von einem regelmäßigen und ausgewogenen Bewegungstraining profitiert. Krankheitsrisiken können verringert, Beschwerden gelindert und die Leistungsfähigkeit gesteigert werden. Die Zusammenhänge sind medizinisch erforscht und bewiesen. Viele wissenschaftliche Untersuchungen belegen inzwischen, dass körperliche Aktivität auch positive Auswirkungen auf die psychische Gesundheit hat. Das Fitnessstudio Ebikon möchte dein Workout auch mit Blick auf dein mentales Wohl optimieren.

Krafttraining sorgt für gute Laune

Anaerobe Übungen eignen sich besonders dafür, in gute Stimmung zu kommen. Sie reduzieren außerdem Ängste und Stress. Wie verschiedene Studien zeigen, lässt ein angepasstes Krafttraining die Endorphinwerte ansteigen. Endorphine sind körpereigene Hormone, die Trübsinn vertreiben und die Stimmungslage deutlich verbessern. Zusätzlich senken anaerobe Übungen den Säurewert im Blut, was sich positiv auf den Stresslevel auswirkt. Auch gut für die Seele: Krafttraining führt zu sichtbaren Erfolgen. Wer bei einer Übung nach einiger Zeit auf ein schwereres Gewicht umsteigen kann, freut sich darüber, stärker geworden zu sein. Verändern sich die Muskeln sichtbar in die gewünschte Richtung, tut das dem Selbstbewusstsein gut. Im Gym Ebikon unterstützen wir dich dabei, dein Training optimal anzupassen und dir zu Erfolgen zu verhelfen.

Ausdauersport macht glücklich

Viele Jogger berichten vom Runner's High, einem euphorischen Zustand, in den sie ihr Ausdauersport versetzt. Ausgelöst wird das Hochgefühl durch die Ausschüttung von Endorphinen. Bewegung steigert auch die Produktion von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin, die die Stimmung aufhellen. Gleichzeitig werden durch Bewegung Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol abgebaut. Die durch die sportliche Aktivität ausgelösten physiologischen Vorgänge stärken die psychische Gesundheit. An unseren hochmodernen Cardiogeräten im Fitnessstudio Ebikon kannst du ausprobieren, welche aerobe Trainingsform zu dir passt.

Achtsames Training vertreibt den Stress

Praktiken, die wie Yoga oder Thai-Chi auf Achtsamkeit ausgelegt sind, sorgen noch besser als anaerobes und aerobes Training für innere Ausgeglichenheit. Die Verbindung aus Bewegung und meditativen Elementen eignet sich ganz besonders für die Steigerung der psychischen Gesundheit und Belastbarkeit.

Auch das Kraft- oder Ausdauertraining kann mit mentalen Entspannungsübungen kombiniert werden. Durch meditative Techniken - bewusst atmen, störende Gedanken wie Wolken vorüberziehen lassen - gelingt es, sich auf die Übungen zu konzentrieren und den Alltag hinter sich zu lassen. Im Gym Ebikon geben wir dir gern Tipps, wie du dich auf deine Übungen fokussieren und so Anspannung abbauen und Stress abgeben kannst.

Wie oft und wie viel

Den besten Effekt für die psychische Gesundheit bringen nach derzeitigem Forschungsstand 3 bis 5 Trainingseinheiten pro Woche von je 30 bis 45-minütiger Dauer. Eine mittlere Trainingsintensität ist ideal für die Stimmung. Ein zu mäßiges Training regt das neuronale Belohnungssystem zu wenig an; es werden kaum stimmungsverbessernde Hormone und Neurotransmitter freigesetzt. Überfordernde Übungen hingegen führen zu einer Stressreaktion und können sogar Angstzustände auslösen.

Unsere erfahrenen Trainer im Fitnessstudio Ebikon achten auf einen ausgewogenen Trainingsplan, der dich weder unter- noch überfordert und damit dein psychisches Wohlbefinden nachhaltig steigert.

Auf lange Sicht

Je langfristiger trainiert wird, desto nachhaltiger verändert sich der Gehirnstoffwechsel. Die Stimmungslage bleibt auch nach dem Sport stabil und die Anfälligkeit für Stress sinkt dauerhaft. Wir sorgen dafür, dass du dich im Gym Ebikon wohlfühlst, gerne wiederkommst und dein Workout zur festen Praxis wird.

Du hast es in der Hand

Verändere dein Leben: Mach deinen Körper und deine Seele stark. Im Fitnessstudio Ebikon helfen wir dir dabei. Unsere professionellen Fitnesstrainer betreuen dich und unterstützen dich bei deinen Zielen. Mit individuellen Trainingsplänen. Mit Expertentipps. Mit Kompetenz und Freundlichkeit. Mach den ersten Schritt und komm zu einem Probetraining. Wir freuen uns, dich und deine Ziele kennenzulernen.


Fitnessstudio Ebikon Meltdown – Express-Workout für Fettabbau

Meltdown – Express-Workout für Fettabbau

Du willst schnell und einfach abnehmen? Dir sind lange und komplizierte Trainingsabfolgen zu mühsam und du willst deine wertvolle Zeit auch in deine verdiente Freizeit investieren? Dann bist du im Fitnessstudio Ebikon genau richtig. Das neue Workout "Meltdown" bringt dich mit effektiver Trainingszeit von weniger als 20 Minuten zu deinem Traumgewicht. Denn alles andere wäre Zeitverschwendung. Also, warum noch warten? Es ist Zeit, dich für dich zu entscheiden!

Was ist Meltdown?

Das Express-Trainingsprogramm des Gym Ebikon regt effizient deinen Fettabbau durch Einsatz von verschiedenen Grund- und Mehrgelenkübungen an. Diese werden als ein Ganzkörpertraining in Zirkeln ausgeführt. Im Fitnessstudio Ebikon stehen dir sehr hochwertige und innovative Trainingsgeräte zu Verfügung, um dieses Programm so angenehm wie möglich zu absolvieren. So ist dir der Erfolg sicher!

Die Intensität des Workouts ist hoch, denn zwischen den Sätzen werden keine Pausen eingelegt. Hier wird eine Balance geschaffen durch den Einsatz von circa der Hälfte deines maximalen Trainingsgewichts, um eine Überlastung deines Körpers zu vermeiden. Nach Abschluss jeweils eines Zirkels gibt es eine kurze Ruhezeit von 2 Minuten. In Absprache mit unserem Personal entwickelst du deinen eigenen Rhythmus. Mit diesem Training in Kombination mit der Beratung unseres Teams im Gym Ebikon helfen wir dir dabei, dein Vorhaben in kurzer Zeit in die Tat umzusetzen.

Wie läuft das Workout ab?

Das Training besteht aus vier Grundübungen, die aus folgenden ausgewählt werden: Kniebeugen, Kreuzheben, Rudern, Klimmzüge, Bankdrücken oder Dips. An unseren innovativen Geräten sind dir verschiedene Ausführungsformen möglich, so dass du für deinen Körper die passende Übungsform finden und durchführen kannst. Bei Fragen und notwendigen Anpassungen bei etwaigen Rücken- oder Kniebeschwerden stehen dir unsere Trainer*innen im Fitnessstudio Ebikon gerne zur Verfügung.

Meltdown ist so konzipiert, dass du 12 Sätze mit je zwei Minuten Pause zwischen den Zirkeln absolvierst. Dadurch beläuft sich die Netto-Trainingszeit, zu der noch Auf- und Abwärmen hinzukommen, auf unter 20 Minuten. So effizient und simpel war noch kein Trainingsprogramm! Du brauchst dir also nicht den ganzen Abend oder den Nachmittag freinehmen, um ihn mit mühsamen Übungen verbringen zu müssen. Der Wiederholungsbereich variiert zwischen 8 und 10 Wiederholungen pro Übung bei langsamer Bewegungsausführung und 12-15 Wiederholungen bei schneller Bewegungsausführung. Die Trainer*innen des Fitnessstudio Ebikon beraten dich hier gerne, um deine optimale Wiederholungsanzahl zu finden, damit dein Fettabbau so effektiv wie möglich angeregt wird.

Wie intensiv ist das Training?

Bei Meltdown wird nur mit einer Intensität von 50 bis 60 % des maximal möglichen Gewichts trainiert. Du sollst nicht an deine äußerste Schmerzgrenze getrieben werden. Im Fitnessstudio Ebikon ist es uns wichtig, eine angenehme Atmosphäre für dich zu schaffen, was nicht nur eine behagliche Gestaltung unseres Studios, sondern auch der Trainingsprogramme bedeutet, sowie freundliches und kenntnisreiches Personal. Das System setzt auf ein Workout mit häufigeren Trainingseinheiten und versucht, durch die geringere Intensität Überlastungen des zentralen Nervensystems zu vermeiden und den Fettabbau zu optimieren. So liegt das Erreichen deines Ziels nicht mehr fern und du kannst dich wieder wohl und fit in deinem Körper fühlen, ohne immensen Aufwand!

Falls dich noch Fragen zum Thema richtige Ernährung zum Abnehmen, beispielsweise mit Nahrungsergänzung oder Nährwertverteilung interessieren, dann informiere dich wieder gerne bei unserem Team. So kannst du nochmal effizienter deinem Idealgewicht entgegensteuern.

Wenn du dich voller Leidenschaft und Energie deinen Zielen und deinem Körper widmen willst, dann komm zu uns ins Fitnessstudio Ebikon. Es ist Zeit, dir etwas Gutes zu tun und an dich zu glauben. Wir tun es bereits! Jeder kann seine Ziele erreichen! Wir helfen dir dabei, dein Idealgewicht für deinen Körper zu erreichen. Und wenn du in angenehmer Atmosphäre, mit äußerst kompetentem Personal trainieren willst, dann bist du bei uns an genau der richtigen Adresse! Gerne beraten wir dich und helfen dir bei der Zusammenstellung von Trainingsplänen oder bei der individuellen Anpassung des Workouts an deine Bedürfnisse.

Es ist nie zu spät, deine Träume zu verwirklichen.